Zukunft des Wohnens, Lebensstile, Stadt und Architektur

Wie werden wir in der Zukunft leben und arbeiten? Wie werden unsere Städte, Häuser, Wohnungen aussehen? Gibt es dafür eine klare Antwort, einen erkennbaren Pfad, eine magische Formel? Nach 25 Jahren Trend- und Zukunfts­forschung glaube ich nicht an eine fixierte Zukunft. Sondern an jene tiefen Inspirationen, die uns eine langfristige Perspektive eröffnen. Ich bin eine Erforscherin des Neuen, aber vor allem des Besseren. Es geht um einen frischen (weiblichen) Optimismus. In Deutsch oder Englisch. Das ganze Spektrum meiner Themen und Interessen finden Sie in meinem Zukunfts-Alphabet von A bis Z.

Home Report 2021

Der Home Report 2021 ist für VertreterInnen der Bau- und Architekturbranche.

Ich schreibe über die wichtigsten Wohntrends und zeige auf, wie der kollektive Schock der Corona-Krise unser aller Verständnis eines guten Zuhauses verändert hat – und warum unsere Städte langfristig resilienter gestaltet werden müssen.
Der Home Report 2021 bietet ArchitektInnen, DesignerInnen, PlanerInnen und MöbelherstellerInnen eine Grundlage für Zukunftsentscheidungen, insbesondere in Bezug auf durch die Corona-Krise herbeigeführten Veränderungen. Neue Bautechniken spielen ebenso eine Rolle wie alternative Wohnmodelle, nachhaltige Materialien und die Wohntrends 2021.

Mehr Info: Home Report 2021

Meine Arbeit: Schreiben, Sprechen, Inspirieren

Ich schreibe in verschiedenen Medien und publiziere den jährlichen HOME REPORT des Zukunftsinstituts – über die Zukunft von Bauen und Wohnen. Als Trend-Consultant habe ich für Firmen wie Unilever, Beiersdorf und Deutsche Bank gearbeitet. Ich bin auf Kongressen von Finnland bis Portugal, von England bis Slowenien unterwegs. Ich war als Rednerin auf der IAA, der ISPO, auf dem Female Future Festival und sogar auf einem Kongress für Hebammen. Die Firmen, mit denen ich längerfristig arbeite, finden sich im Wohnbereich, im Bausektor oder im Interior Design, aber auch in der Stadtplanung und der Immobilienbranche. Kein Projekt, kein Event, keine Bühne ist zu klein (oder zu groß).

Mein Leben

Ich bin stolze Besitzerin eines irischen Passes, habe in verschiedenen Städten und Ländern Europas gelebt und gearbeitet, bin durch Afrika getrampt und habe Boxen und Surfen auf der anderen Seite der 50-Jahres-Grenze gelernt. Ich war Journalistin beim englischen Observer und habe für Central Television Fernsehfilme gemacht. Ich lebe derzeit im Future Evolution House am Stadtrand von Wien, das ich selbst mit-entworfen und -gebaut habe. Mit meinem Mann Matthias Horx, (phasenweise) mit meinen erwachsenen Kindern Tristan and Julian, und mit einem verrückten Hund namens Bubbles.