Oona Strathern Author & Trend Consultant

Speeches - themes:


Future Living, Future Building (deutsch)

Die Megatrends und das Wohnen – Architekturen des 21. Jahrhunderts

Dieser Vortrag ist geeignet für: Architekten, Designer, die Möbelbranche, Bau- und Wohnungsanbieter, alle Kunden rund um die Hausbaubranche, Stadtplanung, Stadtentwicklung.

Folgende Fragen werden beantwortet:

  • Welche (Mega-)Trends verändern Wohnen und Hausbau?
  • Welche Rolle spielen Design und Technologie in der Zukunft des Wohnens?
  • Wie verändern sich Innenarchitekturen und Siedlungsformen?
  • Welche Konzepte verfolgt das „Future Evolution House” in Wien?

Mit „Wohnen in der Zukunft” assoziiert man meist die Vision einer Vollautomatisierung des Haushalts; das Essen kocht sich selbst, der Kühlschrank „denkt&” und „intelligente Sensoren” lesen den Bewohnern jeden Wunsch von den Lippen ab. Doch diese (männliche) High-Tech-Vision hat mit dem realen Wandel unserer Welt wenig zu tun. In diesem Vortrag werden Bedingungen und Formen der Architektur im 21. Jahrhundert aus den wichtigsten sozio-ökonomischen Megatrends heraus entwickelt: Mobilität, Nachhaltigkeit, die neue Rolle der Frauen, Alterung, das neue Bedürfnis nach Natur, Authentizität und „Selfness”.

Am Beispiel des „Future Evolution House” der Zukunftsforscherfamilie Horx werden die Schwierigkeiten heutiger Bauherren geschildert, Leben und neue Architektur in ein Gleichgewicht zu bekommen. Es geht um kluge Design-Lösungen für mobile, individualistische Familien – und um die Konturen einer neuen, lebenswerten Stadt-Architektur.

  • Die Evolution des Hauses von der Höhle zum Kokon, vom Rückzugsort zum „Hub des Lebens”.
  • Mobilität revisited: Elektromobilität im Kontext des kommenden „Energy Grid”.
  • Wie wir planen, bauen und verändern: Erfahrungen mit den Prozessen des Hausbaus.
  • Flexibilität gegen feste Wände: Wie Häuser sich an den Wandel unseres Lebens anpassen können.
  • Das Badezimmer der Zukunft – von der gekachelten Sanitärzelle zum Wellness-Salon.
  • Die Küche der Zukunft – vom technischen Arbeitsplatz der Frau zur sozialen Bühne des Hauses.
  • Die wahre Smart Tech: Warum wir an Funktions-Inflation leiden und warum weniger Technologie oft besser ist als mehr.
  • Der Neue Urbanismus als Treiber eines ökologisch-grünen Lebensstils.
  • Co-Housing und multi-generative Wohnprojekte verändern die urbane Architektur.

Future Living, Future Building (english)

Megatrends and Lifestyles: Architecture for the 21st century

This speech is suitable for events that include: architects, designers, furniture branch, building companies, building design and furniture fairs, city planners and city development.

The following key questions are addressed:

  • Which are the most important trends for living and building in the future?
  • What influence does design and technology have and how we will live?
  • How are interior architecture and forms of living changing?

When we think about living in the future we all too often and lazily associate it with a vision of a fully automated household – with an intelligent fridge that thinks for us, or with intelligent sensors that can anticipate your every need. Yet these (male) high tech visions have little to do with the real changes in how we will live.

In this talk we take a look at building, living and architecture in the 21st century from the point of view of the most important socio-economic megatrends: mobility, ecology, the new role of women, ageing, authenticity and selfness. Taking the example of the Future Evolution House designed and built by myself and my futurist husband Matthias Horx, we look at the challenges facing everyone building for living in the future.


Die wahren Visionäre

Die Geschichte der Zukunft – von Delphi bis heute. Was wir von den Prophetikern und Prognostikern der Vergangenheit für die wahre Zukunft lernen können.

Folgende Fragen werden in diesem Vortrag beantwortet:

  • Gibt es eine historische Tradition der Zukunftsforschung?
  • Wie entstehen Welt- und Zukunftsmodelle im Kontext der jeweiligen Kultur?
  • Was können wir aus den Irrtümern der Utopisten und Visionäre für unsere WAHRE Zukunft lernen?

Seit Jahrtausenden beschäftigen sich Menschen mit der Zukunft als Möglichkeits- oder Bedrohungsraum. Von der Pythia des Orakels von Delphi bis zu den Pop-Futuristen der 60er Jahre, von den Visionären der Renaissance bis zu den Science-Fiction-Gurus reichen die Versuche, in ein imaginäres Morgen zu schauen. Bei dem Versuch zu verstehen, wie wir in Zukunft leben, lieben und arbeiten werden, waren manche Prognostiker erstaunlich erfolgreich. Andere irrten auf komische oder tragische Weise.

Dieser amüsante und inspirierende Vortrag, der auf einem Sachbuch mit demselben Titel basiert, schlägt einen weiten Bogen von der Zukunft in die Vergangenheit. Erzählt wird die Geschichte der Futurologie im Wandel der Zeit. Die Auseinandersetzung mit Methoden, Denkweisen, „Mindsets” der Propheten und Visionäre schafft ein faszinierendes Panoptikum des menschlichen Zukunfts-Sinns. Durch die Antizipation der Zukunft, so die Grundthese, lernen wir mehr über uns selbst, über die menschliche Kondition. Und das gilt ganz besonders für die IRRTÜMER, die in Sachen Zukunft unvermeidbar sind!

  • Was können wir aus dem Wirken des ersten antiken „Zukunfts-Think-Tanks”, dem Orakel von Delphi lernen?
  • Wer waren und sind die Treiber, Profiteure und Hasardeure des Zukunfts-Business?
  • Wie muss man denken, um die „Futuristische Affenfalle” zu vermeiden – den linearen Irrtum und die „faszinierte Übertreibung”?
  • Von Szenario-Planung und Spieltheorie zu Medien-Scanning und Trend-Analyse: Wie sich Vorhersage-Methoden entwickelten und auf welche wir vertrauen können.

Tomorrow's Visionaries (english)

Who were the most interesting, important and influential future thinkers and how can their methods, mistakes and successes can help future thinking today?

From Delphi’s virgin visionaries, to pop futurists, science fiction writers, trend gurus and evolutionary experts, this talk looks at how thinking about the future developed into a respectable discipline and how it has branched out to adapt to the changing needs and greeds of civilization.

In trying to predict how we would live, work and even love, some futurists were spectacularly right, some were embarrassingly and hilariously wrong, and some really gave the future a run for its money.

  • Which are the key lessons to learn from the world’s first and most successful future prediction business, the Delphi Oracle?
  • Who were (and are) the key movers and shakers in the business of predicting the future, what can we learn from them, their methods and their mindsets?
  • What does it take to become a great future thinker and why you should beware of the “futurists monkey trap”?
  • From scenarios and game theory to media scanning and Trendtrekking. How forecasting methods have developed over the years, and which ones can we rely on?

 


 

© 2014 Zukunftsinstitut Horx GmbH,  design & programming: is-design & WebWerker